Morsetaste
Home
Grimeton SAQ, Besuch
VLF-Up-Konverter
Magnetloop portabel
PIC-Keyer
28 Ohm Match
Sperrkreisantennen
Headset
TS-940 Fehlersuche
Links
Impressum
Web Counter

 

banner

Magnet-Loop für den Betrieb auf Kurzwelle

Seit ich mich mit Antennen beschäftige, stehe ich Magnet-Loops kritisch gegenüber. Es gab dann zwei Gründe, deretwegen ich mich mit dieser Antennenform befasst habe. Zuerst hatte mein Freund Fredi das Problem, dass er in einer Eigentumswohnung ohne Antennengenehmigung wohnt, aber gern ein wenig PSK31 zumindest hören wollte. Außerdem lernte ich im Allgäu, genau gesagt in Amtzell, den Uwe, DL4AC und seine portable Magnetantenne kennen.

Wieder daheim fand sich ein alter Rundfunkdrehko und mittels des Magnetantennen-Rechners von DG0KW waren schnell die Eckdaten für eine solche Loop festgelegt. Für erste Versuche wurde eine  Loop mit RG-213 Koaxkabel gebaut. Alles ein wenig provisorisch zusammen gelötet und getestet. Es stellte sich heraus, dass sich die Antenne zuerst mal sehr schnell auf den AFU-Bändern von 15m bis 40m abgleichen liess.

DSC01166

Schneller war allerdings mein Freund Fredi mit seinem Aufbau. Großes Erstaunen gab es, als bei Versuchen auf der Terasse auf 40m plötzlich ein QSO im Log stand. Das alles mit 5 Watt out..Darauf hin habe ich meine Loop zügig, wenn auch immer noch provisorisch, fertig gestellt. Um erste Rückmeldungen vom Reverse Beacon Network zu bekommen, wurde ein längerer CQ-Ruf gestartet. Die Antenne stand Indoor auf dem Basteltisch. Als die ersten Meldungen vom RBN eintrudelten, musste ein QSO innerhalb Europas gefahren werden. Es gab nämlich Antwort auf den CQ-Ruf. Der geschockte OP mit seiner Magnet-Loop sah staunend die Meldungen aus dem RBN.

rbn3

Es wurde nun die Leistungfähigkeit des Rundfunkdrehkos ausgelotet. Es handelt sich um ein älteres, noch ziemlich großes Exemplar. Zur Freude des Bastlers verträgt so ein Drehko immerhin 12 Watt Output. Das Limit nach oben wurde nicht ergründet. Der Drehko besteht aus zwei Paketen mit je ca. 500 pF Kapazität. Die beiden Rotorpakete sind gemeinsam mit der Achse verbunden. Wenn man nun die Loop an den beiden Statorpaketen anschließt, sind die beiden Plattenpakete in Serie geschaltet und die Kapazität halbiert sich. Vorteilhaft ist, dass sich die Spannungsfestigkeit des Drehkos verdoppelt und die Schleifer des Rotors nicht genutzt werden. Dieser Tip stammt vom DL4AC..

Mit diesen Eckdaten sieht man mit Hilfe des Looprechners schnell, dass man bei ca. 85cm Loopdurchmesser die Bänder von 15m bis 40m erreichen kann. Es wäre auch möglich, das 10m Band mit zu erreichen, allerdings muss dann die Loop verkleinert werden und das geht auf Kosten des Wirkungsgrades, vor allem bei den Niederfrequenten Bändern.

Nach einer Schöpfungspause wurde dann der Beschluss gefasst, die Möglichkeit auch mal etwas mehr Leistung zu machen, überdacht. Am Ende wurde bei Schubert ein 3KV Drehko im Bausatz geordert. Leider war die Anfangskapazität des Drehkos dann doch etwas höher als beim Rundfunkdrehko. Das 15m Band war nur mit erheblichen Klimmzügen zu erreichen. Die Schleife musste noch mal ein wenig gekürzt werden.

DSC01162

Der Drehko wurde dann in einer Gefrierdose eingebaut und mit breiten Messingbändern an der Schleife angeschlossen. Die Schleife wurde aus H-2000 Koax aufgebaut. Dieses Kabel ist ohne Klimmzüge in eine halbwegs runde Form zu bringen. RG-213 ist zu schlabberig.

Außerdem bekam der Drehko einen Untersetzung 1:10 spendiert. Die Untersetzung hat sicherlich 20 Jahre, in der Bastelkiste auf einen Einsatz gewartet. Es lohnt also sowas aufzubewahren.

Beim testen mit Antenne auf dem Basteltisch wurden eine ganze Reihe QSO, auf 30m und 40m, gefahren.

Da die Antenne für den Betrieb unterwegs gedacht ist, wurde für die Loop Koax verwandt und auf gute Zerlegbarkeit geachtet. Die gesamte Antenne lässt sich in einer Jute-Einkaufstüte verpacke

DSC01156
DSC01163
DSC01170
DSC01164

Wer sich  für den Aufbau einer Magnetloop interessiert, kann die bei mir verwandten Daten im Screenshot unten nachlesen. Ich habe für mich beim Nachbau festgestellt, dass es beim Aufbau keine Probleme gab. Komplizierte Abgleichschwierigkeiten gab es nicht.

Magnetlooprechner

Die verwendeten Mechanischen Bauteile sind allesamt im Baumarkt erhältlich. Einkaufen muss man wohl lediglich den Drehko bei Schubert, das Flex2000 Koax und die passenden Stecker. Ich habe N-Norm Stecker und Buchsen verwendet.